Für Suchmaschinenoptimierer gibt es wieder einmal die Frage: „Was passiert bei Suchmaschinenoptimierung 2015“. Allen voran steht dabei wieder einmal die Suchmaschine Google. Leider – oder Gott sei Dank, je nachdem aus welchem Blickwinkel betrachtet – gibt Google wie immer keinen Detaillierten Einblick hinter die Kulissen und erschwert SEO Profis, Webdesignern, Webseiten Betreibern und Online Shop Experten damit die Arbeit. Trotzdem versuchen wir eine kleine SEO-Prognose abzugeben.

SEO 2015 (beinahe) unverändert

Die SEO Arbeit wird sich in den nächsten Monaten wohl kaum verändern, egal ob das nächste Suchalgorithmen Update nach Panda, Penguin, Hummingbird, Caffeine  usw. wie auch immer heißen wird. Der Grund dafür ist eigentlich einfach: Google wird 2 funktionierende Konzepte nicht verändern:

  1. Relevante und hochwertige Suchergebnisse für die Zufriedenstellung der Kunden
  2. Die Suchergebnisse über Adwords mit einer besseren Kapitalerzeugung zu verknüpfen.

Das Konzept von Google funktioniert dabei eigentlich schon seit Jahren unverändert. Und das erfolgreiche (beinahe) Monopol von Google unterstreicht dieses Konzept.
Google selbst will dabei keinen kostenlosen Traffic liefern. Schließlich sind ja kostenpflichtige Einträge das Geschäft von Google. Und das Geschäft von kostenlosem Traffic ist der Auftrag der SEO Experten.

E-Commerce SEO 2015

Ein wichtiger Faktor für den Erfolg von Online Shops bleibt gutes SEO und gutes Online Advertising.
Das Portal „internetretailer.com“ hat bereits im Herbst 2014 festgestellt, dass mittlerweile mehr Traffic in Online Shops durch mobile Geräte generiert wird, als durch Desktop Computer (Quelle: https://www.internetretailer.com/2014/09/02/mobile-visitors-overtake-desktop-visitors-rthe-uk). Vor allem neben dem Fernseher kommen Tablet und Smartphone immer öfter zum Einsatz.
Diesen Trend hat Google definitiv nicht übersehen. In den USA werden Suchergebnisse für mobile Geräte bereits auf Mobil-Tauglichkeit überprüft und entsprechend als „mobile friendly“ gekennzeichnet.  Kurz gesagt kommen Online Shops an dem Thema mobile einfach nicht mehr vorbei. Responsive Webdesign oder eine eigene mobile Version des Online Shops werden damit zum MUSS für alle Online Shop Betreiber.

Kategorien: AllgemeinNews